Sie sind hier: Startseite

Willkommen bei der Turngesellschaft Jügesheim (TGS)

Vorstand
 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verein mit seinem vielfältigen Angebot für die ganze Familie. Sieben Tage in der Woche bieten wir Ihnen Sport, Kultur und Geselligkeit.

Stöbern Sie in unserem attraktiven Angebot, staunen Sie über unsere Vielfalt für Jung und Alt und kommen Sie in unseren Verein  – wir freuen uns auf Sie.

Ihr TGS Familienverein

 

TGS - Fastnacht

 

 

Das Neue Jahr…..

Wir hoffen, Sie hatten einen guten Start in das neue Jahr, zu dem wir allen Mitgliedern Gesundheit, Zufriedenheit und persönlichen Erfolg wünschen.

 

Was wird 2016 bringen? Diese spannende Frage stellen wir uns natürlich auch als TGS, wenn wir einen  neuen Versuch starten werden, um die beiden Vereine TGM SV und TGS zu verschmelzen.

Über einen möglichen Namen haben wir ja schon abgestimmt:   Jügesheimer Sport- und Kulturverein Rodgau (JSK Rodgau). Damit wäre sichergestellt, dass weiterhin Sport und Kultur in unserem Verein einen hohen Stellenwert behalten und das Angebot für Jung und Alt noch vielfältiger wird.

 

Vorstand und Vereinsrat beider Vereine haben eine enorme Vorarbeit geleistet und sind in der Endphase der Vorbereitungen. Die Entscheidung darüber treffen Sie als Mitglied.

Im April 2016 ist es dann soweit – wir gehen also in die spannende Endrunde und werden Sie mit den nötigen Informationen auf dem Laufenden halten.

 

Ihre/Eure

Heide Klabers

und das TGS-Vorstands-Team 

 

 

Indoor - Cycling startet am Sonntag den 10.01.2016 um 10:00 Uhr in der TGS Sporthalle 

Freizeit-/Breitensport

Sport ist unsere Leidenschaft-Deine auch? Dann bist du bei uns genau richtig. Die TGS-Jügesheim startet ab Montag, 11.01.2016 mit neuem und bewährtem Sportprogramm. Wir, das gesamte Übungsleiter-Team wünschen Euch  Freizeit-und Breitensportlern alles Gute zum Neuen Jahr, Gesundheit, Freude und  Inspiration. Die Freizeit-und Breitensportangebote gibt es von Montag bis Sonntag für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Aerobic, All in One, Best ager-aktiv und vital, Body-Workout, Drums Alive, Fitball, Functional Training auch für Männer, Fit und Fun Aerobic, Fit-Forever, Gymnastik für Frauen, Indoor-Cycling, Joggen, Kurz und Langhanteltraining, Spiel und Spaß, Step, Show-Tanz, Tai Chi-Yoga-Pilates, Volleyball, Walking, Zumba. Kaum ein Sportbegriff erfuhr in der jüngeren Vergangenheit so viel Interpretation wie “AEROBIC”. Auch in unserem großen Angebot ist nicht jede Stunde gleich. Wir versuchen durch differenzierte und spezialisierte Schwerpunkte jedem Teilnehmer, ob Kind, Frau oder Mann, ein-für sie/ihn persönlich- optimales Übungsangebot zu offerieren. Alle Angebote finden Sie auf unserer TGS Homepage www.tgsjuegesheim.de.  Gerne beraten wir sie auch telefonisch 06106-645130 über die Geschäftsstelle im Ostring 18 ab Montag 04.Januar 2016.

Rehabilitationssport

Die Übungsstunden der Rehabilitationsportgruppen starten zu den gewohnten Zeiten ab Montag den 11.01.2016. Auch hier gibt es von Montag bis Samstag spezialisierte Schwerpunkte aus den Bereichen: Orthopädie, Neurologie, Sport nach Krebs. Die neuen Bereiche: Innere Medizin und Rehasport für Kinder starten im März.

Gesundheitssport

Die Start-Termine unserer Gesundheitskurse: Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Aqua-Aerobic und Wirbelsäulengymnastik erfahren sie telefonisch  06106-645130 über die TGS-Geschäftsstelle oder aber persönlich im Ostring 18.

NEU! Ernährungskurs

Ein neuer Ernährungskurs über 10 Kurseinheiten startet Mitte Februar! Näheres in Kürze oder aber schon mal vorab  über die Geschäftsstelle.

 

Weihnacht-Fit-Mix

An alle TGS-Sportler/innen:  Hier bieten wir die letzte Gelegenheit, den Stoffwechsel vor den

Feiertagen noch mal so richtig auf Touren zu bringen.

Der Weihnachts-Fitness-Mix beginnt um 19.30 Uhr in der TGS-Sporthalle am Ostring 18.

Indoor-Cycling -                                                                                

                            Langhantel -

                                               Tae Box

                                                                als Zirkeltraining.

                                                                   

 

 

Vereine   -   seid ihr noch zu retten?

Liebe Vereinsmitglieder,

TGM SV und TGS laden gemeinsam in die Aula zu einer Gesprächsrunde mit Vereinsmitgliedern und Politik-  und Sportfunktionären ein.  Die Vielzahl der beabsichtigten Fusionen von Vereinen bringen die zwei Jügesheimer Turnvereine dazu, sich einem Thema zu stellen, das sie seit 5 Jahren bewegt. Schließlich waren sie es, die sich bereits seit vielen Jahren Gedanken darüber machen und ihre Mitglieder im nächsten Jahr zur Abstimmung bitten. Die Vereinswelt ist in der Zwischenzeit in Rodgau mächtig durcheinandergewirbelt. Es gab Neugründungen und die damals bemühten Argumente machen sich fast alle Vereinsvertreter heute zu Eigen.

Sind die Vereine noch zu retten? Oder wie geht es weiter? Wie gestaltet sich die beste Organisation? Wie kann man Mitglieder motivieren, sich zu engagieren? Fragen über Fragen warten auf dürftige Antworten. Denn, das Ideal haben auch die Sportverbände noch nicht gefunden. Die deutlich erhöhte Verantwortung ist sicherlich ein Handicap. Auch die Beeinträchtigung der Freizeit ist ein Thema. Soll man sich überhaupt noch für andere die Beine ausreißen? Wo beginnt der vielbeschworene Altruismus und wo endet das Ehrenamt? Wie viel Hauptamt ist erlaubt? Dazu befragt Miriam Seib, die die Moderation leitet, den Sportkreisvorsitzenden Peter Dinkel, Bürgermeister Jürgen Hoffmann, die Vorsitzenden von TGS, Heide Klabers und TGM SV Götz Schwarz. Ebenfalls in der Runde sind die Altvorderen Rudi Bischof und Martin Salg, die früher ebenfalls Verantwortung übernommen haben ohne gleich aus den Schuhen zu kippen und schon gar nicht auf die heutigen elektronischen Hilfsmittel zurückgreifen konnten. Die nachwachsende Generation wird vertreten von Hagen Oftring,  Abteilungsleiter Badminton bei der Spielgemeinschaft von TGS und KSV Urberach,  und von Nikolas Schramm, Abteilungsleiter des Spielmannszuges von TGM SV.

Die Veranstaltung findet in der Aula der GBS am Freitag 11. Dezember von 19:00 - 21:00 Uhr statt. Wir freuen uns über zahlreichen Besuch. Intereressierte Gäste sind natürlich herzlich eingeladen.

Euer TGS Vorstandsteam

 

 

Sterne des Sports 2015

Da war wohl „zu wenig Sport“ drin? Die TGS landet dieses Jahr beim Wettbewerb in der Gruppe der Anerkennungspreise für das Theater-Projekt, das die TGS in Kooperation mit Gemeinsam mit Behinderten, Tante Emma, der Kirchengemeinde St. Nikolaus, der Stadt Rodgau und TGMSV durchgeführt hatte. Der Preisverleihung wohnten bei Christopher Bihn und Tanja Jakoby (GmB), Christine Klotz (Tante Emma), Sabine Sturzenegger und Heide Klabers (TGS). VVB Vorstandssprecher Michael Mengler und Peter  Dinkel vom Sportkreis gehörten zu den Gratulanten.

 

 

Fusion? Was passiert gerade? Was bedeutet das für mich?

Euch interessieren diese Fragen?

Ihr kommt aus TGS oder TGM SV, seid zwischen 6 und 18 Jahren alt (oder auch jünger und habt Interesse an diesem Thema?)

Dann seid ihr bei der Infoveranstaltung für Jugendliche zum Thema Fusion, genau richtig.

Anhand von Beispielen aus dem Alltag klären wir diese/eure Fragen für und mit euch.

 

Wann?                  - 21.11.2015 Beginn 15:30 Uhr

Wo?                     - In der TGS (Ostring 18, 63110 Rodgau)

Wer moderiert?     - Johannes Schüler und Phillipp Jansen des Jugendvorstandes der TGS

 

Bei Fragen meldet euch bei:

-Johannes Schüler: schueler-johannes@web.de

-Phillipp Jansen:     pmj.mail@t-online.de

-TGS-Geschäftsstelle: 06106 – 645130

 

 

Das Geheimnis ist gelüftet!
Unser neues Rodgau - Prinzenpaar 2015 / 2016

 

Prinz Matthias IV.

Herrschaftlicher Meister des strahlenden Lächelns
Fahrender Ritter der Berggipfel
Begnadeter Geselle des Sklavenballetts


und Prinzessin Tanja I.

Edle Gräfin des Nordlichtes
Hüterin der kindlichen Gestalt
Mutige Bezwingerin alter Schriften

 

 

Termine für die Kampagne 2015/2016:

Was Tag Wann Wo
1. Sitzung Samstag 09.01.2016 / 19:33 Uhr GBS Aula
2. Sitzung Samstag 16.01.2016 / 19:33 Uhr GBS Aula
1. Jugendsitzung Sonntag 17.01.2016 / 14:11 Uhr GBS Aula
3. Sitzung Samstag 23.01.2016 / 19:33 Uhr GBS Aula
2. Jugendsitzung Sonntag 24.01.2016 / 14:11 Uhr GBS Aula
Rathaussturm Samstag 06.02.2016 / 15:00 Uhr Rathausplatz
Prinzenball Samstag 06.02.2016 / 20:11 Uhr GBS Aula
Kinderkostümfest Sonntag 07.02.2016 / 15:11 Uhr GBS Aula
Jugendisco Montag 08.02.2016 / 18:00 Uhr TGM-Halle
 
 

EIN BESONDERER SERVICE FÜR SIE: BESTELLEN SIE IHRE KARTEN ONLINE: KARTENVORBESTELLUNG

 

1960 Jahre TGS Mitgliedschaft geehrt

 

Erika Rhein und Willibald Sahm zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt

 

Die höchste Auszeichnung in einem Vereinsleben ist die Würdigung als Ehrenmitglied. Davon vergab die TGS anlässlich ihres „Tages der Jubilare“ eine Urkunde an Erika Rhein und eine an Willibald Sahm. Beide sind ihrer Turngesellschaft seit mehr als 65 Jahren in Treue verbunden. In der Laudatio nannte Lothar Mark am vergangenen Wochenende vereinsübergreifendes Wirken,  weitsichtiges Handeln in ihrer Gemeinschaft, hohe Loyalität sowie vorbildlichen Einsatz für die Gesellschaft mit dem sie ihr ehrenamtliches Engagement begleiten. Bei Willibald Sahm nannte der TGS Vorstand das beispielgebendes Wirken in der Suchtprävention, mit der Sahm auch vielen Turngesellen ein Vorbild ist. Erika Rhein konnte wegen eines Trauerfalls nicht an der Übergabe teilnehmen. Zuvor trafen sich die Turngesellen zum gemeinsamen Gottesdienst, um ihrer Toten zu gedenken. Zum Empfang ging es in das Haus der Begegnung mit anschließendem Mittagessen.

 

Petra Sahm-Neuendorff hatte mit ihrem Team Ehrenamt ganz Arbeit geleistet.  Die TGS- Vorsitzende Heide Klabers begrüße die Gäste, die zahlreichen Jubilare, Abteilungsleiter und Vorstandskollegen und die „Danke-Kandidaten“. In diesem Jahr wurden  neun engagierte Turngesellen gewürdigt für vorbildliche Mitarbeit im Ehrenamt: Nobi Goergen und Franziska Mahr für Karneval, Heidede Schröder für Seniorensport, Adreas Glab für Musik, Sabine Sturzenegger für TKK, Wolfgang Hollerbach für Wandern, Sabine Follmann für Freizeitsport, Sarah Nix für Wettkampfturnen und Stephan Mayer für Fußball. Allen ist gemein, dass sie sich nicht nur für ihren Verein, sondern auch für die Belange der Mitglieder in geradezu vorbildlicher Weise einsetzen und sich dabei nicht scheuen, für die Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen, wie sich Petra Sahm-Neuendorff ausdrückte.

 

Nach dem Hauptgang folgten die Ehrungen der langjährigen Mitglieder. Die Turngesellen fangen, um den Ehrungsreigen nicht zu stark auszuweiten, mit 25 Jahren Mitgliedschaft an. Dafür wurden geehrt: Sebastian Zankl, Beatrice und Dieter Kley, Jürgen und Anette Petz, Thorsten Hahn, Eberhard Becker, Volker Klein, Miriam Roth, Monika Schoennagel, Christoph Hein, Niels Schmalenbach, Christine Heyer, Corinne Schwinn und Monika Staab. Für 40jährige Mitgliedschaft wurden mit Urkunde und Ansteck - Pin geehrt: Andreas Glab, Klaus Bischoff, Herbert Rettner, Susanne Mahr, Wolfgang Mark, Claudia Winkler, Marina Heinz, Petra Wessely, Yvonne Hartelt, Sabine Spahn und Steffi Gawrilow. Unsere Mitglieder werden immer älter, was ich als gutes Zeichen werte, sagte eine sichtlich gut gestimmte Heide Klabers als Vorsitzende. Immerhin hatte sie sechs 50jährige Mitgliedschaften zu würdigen. Das taten abwechselnd ihr Vorstandskollege Lothar Mark und sie. Als da waren: Reinhold Löw, Peter Perl, Karin Eckert, Irmgard Englert, Gerd Stojanik und Meta Haller. Alleine neun 60jährige Mitgliedschaften, so viele wie noch nie, und alle noch rüstig, von denen jeder seine Urkunde selbst abholen konnte, wurden anschließend geehrt: Friedrich Massoth, Theodor und Leopold Pichl, Walter Löw, Heinrich Glab, Gerhard Wilhelm, Günter Spahn, Erika Ebner, und Klaus Mark. Es folgten Willibald Sahm, Walter Bonifer, und Wilhelm Holzinger, die für 65 Jahre Treue geehrt wurden. Den Vogel schoss allerdings mit einer siebzigjährigen Vereinszugehörigkeit Josef "Seppel" Simon ab, der letzte Verbliebene der ehemaligen Handballmannschaft, der anschließend zu Fußball wechselte. Bevor es zum Dessert ging, vergab Heide Klabers nach der Laudation von Lothar Mark die Ernennung der Ehrenmitglieder bekannt, die zu reichlich Beifall führten. Nach Dessert und Kaffee ging es zum Kürbismarkt, der zum Verweilen einlud.

 

 

Alles klar beim JSK

 

TGMSV und TGS feiern gemeinsam ihren Namenstag

 

Spannend bis zum Schluss gestaltete sich die Namensfindung der zwei fusionswilligen Jügesheimer Vereine TGMSV und TGS. Erst nach einem zweiten Wahlgang gab es ein deutliches Votum für den neuen Vereinsnamen und viel Applaus dafür: JSK Rodgau e.V und steht für Jügesheimer Sport-und Kulturverein Rodgau e.V. Damit war allen historischen Wurzeln genüge getan. Im Namen kommt Jügesheim vor, was vielen Mitgliedern am Herzen lag, es wird sowohl dem Sport als auch der Kultur gerecht, denn rund ein Drittel der Vereinsmitglieder sind im Bereich der kulturtreibenden Abteilungen, Musik, Karneval, Spielmannszug, Theater und Kleinkunst aktiv und Rodgau wird im Namen genannt. Das ist neu, aber nötig, wie die Mitglieder durch ihre Vorschläge deutlich machten. In der finalen Runde gab es dafür 104 von 173 abgegebenen Stimmen. Der zweite Vorschlag war futuristisch angehaucht. Stefano Uslenghi hatte die Aufgabe übernommen, aus Drei Vereinen einen zu basteln. Das gelang im sehr gut. Aus DreiVereine bastelte er DRIVE und gewann in der Vorrunde mit 66 Stimmen klar vor JSK (62) und dem dritten Vorschlag SKG mit 48 Stimmen. SKG stand für Sport und Kulturgemeinschaft. Darin findet sich Gemeinde und Gesellschaft wieder, aus den Wurzeln von Turngemeinde und Turngesellschaft. Die geringste Stimmenzahl kam nicht mehr in den nächsten Wahlgang. Im Finale zog JSK an DRIVE vorbei und es war alles klar. Insgesamt beteiligten sich 180 Mitglieder an der Wahl, 4 verzichteten auf die Stimmabgabe. Mit dem Endergebnis zeigten sich die Mitglieder, wie der spontan aufbrausende Beifall zeigte, sehr zufrieden.

 

Zuvor hatte die Regie jedoch einige interessante Präsentationen vorbereitet. Götz Schwarz begrüßte die rund 180 Mitglieder und machte die Anwesenden darauf aufmerksam, dass sie heute einer historischen Versammlung beiwohnen, der ersten gemeinsamen Informationsveranstaltung für die Mitglieder, die vor der Trikolore aus den Luftballons in den Farben Blau, Weiß und Rot verknüpft waren.

Die Organe beider Vereine stellten sich vor und beschrieben ihre Aufgaben. Heide Klabers gab eine Zusammenfassung der Schritte des langen Weges bis zum „Namenstag“. Aus den Abteilungen berichtete Geli Stark, TGS und Geli Hofmeister von TGMSV.

 

Die beiden Sitzungspräsidenten Peter Otto, TGS und Siggi Balz , TGMSV, gaben mit launigen Worten ihr Debüt in einem kurzen Zwiegespräch und der Jugendvorstand mit Phillip Jansen und Johannes Schüler berichteten über eine Veranstaltung am 21. November um 16 Uhr, zu der alle in die TGS Halle eingeladen werden, die noch nicht wählen dürfen. In der TGS darf ab 16 Jahren und bei TGMSV ab 18 Jahren gewählt werden. Sie machten deutlich, dass diese Veranstaltung nötig ist, da die Jugend am längsten mit dem Resultat leben muss und darf.

 

Jürgen Follmann war es vorbehalten, die Resultate und Ergebnisse des Visionsteams zu präsentieren. Er malte ein Bild von einer internationalen Welt in Deutschland, bei der es so sein kann, dass es extra Frauenkurse wie Schwimmen gibt und Mitglieder, die mit Rolatoren in die Halle kommen und Sport treiben möchten. Beim „Benchmarking“, dem Vergleich mit anderen, sieht er sowohl TGMSV und TGS in einer guten Position im Sportkreis Offenbach unter den ersten drei Vereinen. Sagte aber auch, wer nicht mit der Zeit geht, - geht mit der Zeit. Das haben die zwei Vereine nicht vor. Im Gegenteil, er begrüßte die gute Zusammenarbeit mit den Schulen, in dem sich beide Vereine der Aufgabe stellen und an die Schulen gehen mit gut ausgebildeten Kräften.

 

Zu den Punkten, die noch einer weiteren Verstärkung bedürfen, nannte er: Fitnessport im Alter, denn Muskeln halten einen länger jung, digitales Leben, die Medien, mit denen neue Mitglieder gewonnen werden. Die gilt es, zu Hause abzuholen, denn sie verstehen sich als Kunden. Sie sollen aber Mitglieder werden. Er schlug vor, ein „World-Cafe“ zu gründen, um die aktuellen und Zukunftsthemen zu diskutieren.

 

Danach gab es zwei gut organisierte Wahlgänge und viel Applaus für den neuen Namen, der die Vereinsfarben der bisherigen Vereine trägt. Die Trikolore mit Blau, Weiß und Rot, beim JSK ist alles klar.

 

Wir bedanken uns herzlich für die großartige Beteiligung unserer Mitglieder.

Euer TGS Vorstands-Team

Heide, Lothar, Geli und Stephano 

 

                    

 

 

Erste gemeinsame Mitgliederversammlung von TGS mit TGM SV

Hallo liebe Vereinsmitglieder,

in Sachen Vorbereitung auf die Abstimmung zur Fusion starten wir in die nächste Runde:

Zu einem ersten gemeinsamen Treffen der Mitglieder von TGMSV und TGS laden wir am Freitag, den 16. Oktober 2015 um 19 Uhr in die Aula der Georg-Büchner-Schule ein. Die Vorstände beider Vereine informieren über den aktuellen Sachstand und die weiteren Schritte und möchten von den anwesenden Mitgliedern dann wissen, wie sie ihren fusionierten Verein in Zukunft nennen möchten.

Nach der Begrüßung durch Götz Schwarz und mich stellen sich die Vorstandsmitglieder beider Vereine vor und es gibt die Möglichkeit, Informationen aus den Abteilungen zu erhalten.  Das Visions-Team stellt die Ergebnisse seiner Arbeit mit den neuen Trends in der Gesellschaft und die Auswirkungen für den Sport vor.  Dann folgt die Vorstellung der Mitgliedervorschläge zur Namensgebung. Aus den eingegangenen Vorschlägen wurden drei Namen favorisiert und diese werden zur Abstimmung gestellt.   

Die endgültige Entscheidung aller Mitglieder über den Zusammenschluss beider Vereine soll am 16. April 2016 erfolgen.

Zuvor ist noch einmal eine Talk-Runde geplant, in der mit Gästen und Mitgliedern das Fusionsthema besprochen wird (11.12.2015). Dazu gibt es noch separate Informationen und eine Einladung.

Für kommenden Freitag laden wir heute sehr herzlich ein und freuen uns auf zahlreichen Besuch – und das Ergebnis einer spannenden Abstimmung über den möglichen Namen!

Eure

Heide Klabers

(Vorsitzende)

 

Bad Hofgastein 2015:

17 Jahre – von Anfang an -  brachte uns Gerhard Wilhelm in seinem Reisebus sicher nach Bad Hofgastein und zurück. Auf seiner letzten Fahrt in diesem Herbst blieb er sogar die ganze Woche mit dabei und mischte sich unter die lustige Gruppe. Heidede Schröder fasste die Reiseerlebnisse in Gedichtform zusammen. Lesen Sie ^hier^, was sich so alles zugetragen hat.

 

  „best ager – aktiv & vital „

Rosige Zeiten für „best ager“! Die Ausrede „zu alt für Sport“ gilt nicht!

Für den Start in ein sportliches Leben ist es wirklich nie zu spät.

Sport ab 50 verhilft Dir zu mehr Vitalität und Lebensfreude.

 Start des neuen TGS-Kurs ist am Montag, 14.09.2015 von 18.00-19.00 Uhr im TGS-Gymnastiksaal

                                       „best ager – aktiv & vital „

Hier die Gründe für Sport ab 50:

  • Wechseljahre, na und?!
  • Starkes Herz!
  • Stoffwechsel-Booster!
  • Harte Knochen
  • Muskeln machen stark!
  • Blasentraining
  • Fitness fürs Hirn!
  • Sport macht schön!
  • Bewegung baut Stress ab!
  • Energiegeladen!

Die TGS und die Trainerin Angela Kohls, Übungsleiterin für Gesundheit & Fitness, freuen sich auf ihr Interesse und laden SIE zu einem Probetraining ein.

 

 

Kur- und Erholungswoche im Heilbad Piestany Slowakei

Das Heilbad Piestany in der Slowakei, ca. 120 km von Wien entfernt, ist weltberühmt für sein Heilwasser und den daraus gewonnenen Heilschlamm, der bei Beschwerdenrundum die Erkrankungdes Bewegungsapparates, bei Rheuma, Ischias, Arthrose und Osteoporose sehr erfolgreich zum Einsatz kommt. Ein attraktives, modernes Wellness-Angebot, das keine Wünsche offen lässt, rundet diesen Aufenthalt ab. Die Kurmaßnahme ist vor Ort ärztlich begleitet (Eingangs- und Abschluss-Untersuchung sowie Verordnung der Anwendungen) und wird ausschließlich von medizinischem Fachpersonal durchgeführt. Eine Verlängerungswoche ist möglich.

Das Angebot umfasst folgende Leistungen:

  • Komplette Organisation und Betreuung durch TGS-Reiseleitung
  • 7 Übernachtungen mit Vollpension im 4-Sterne-Hotel
  • Ärztliche Eingangs- und Abschlussuntersuchung
  • 24 therapeutische Anwendungen nach ärztl.verordnung
  • Hoteleigenes Fitness-Center,Schwimmbad mit Saunawelt
  • Bademantel

Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle ab sofort entgegen.Tel: 06106-645130

 

 

Welt-Gymnaestrada in Helsinki und die TGS war mit dabei.

Vom 12. bis 18 Juli 2015 fand die 15. Welt-Gymnaestrada in Finnland statt.
11 Turnerinnen der TGS gehörten zum Aufgebot des Deutschen Turner-Bundes, der mit ca. 2.000 Turnern und Turnerinnen dort vertreten war. Rund 20.000 Teilnehmer aus 52 Ländern zeigten eine Woche lang, wie sie ihre Kultur von Gymnastik und Bewegung praktizieren, leben und weiter entwickeln. Im täglichen Halbstunden-Rhythmus bot sich auf dem Messegelände eine „Fachmesse“, auf der sich Vorführung an Vorführung reihte. Fortbildung pur – Ideen satt – internationale Kontakte wurden wieder geknüpft.

Die TGS-Turnerinnen hatten 3 Auftritte im Olympia-Stadion: sie gestalteten zusammen mit 800 Turnerinnen und Turnern aus ganz Deutschland im Olympiastadion eine Großgruppen-Vorführung, die mit Jugendlichen bis hin zu Älteren einen Einblick in die Gymnastikbereiche des Deutschen Turner-Bundes aufzeigte.

Mehr Informationen gibt es auch auf:
 http://www.dtb-online.de/portal/gymwelt/detailansicht/article/helsinkis-schoensten-momente.html

 

 

Cheerleader gesucht!

Die Cheerleader der Rodgau Pioneers suchen neue Mitglieder.
Du bist zwischen 13 und 21 Jahre alt und hast Interesse an einer abwechslungsreichen und vielseitigen Sportart bei der du viel erleben kannst?
Dann bist du beim Cheerleading genau richtig!
Einfach mal bei einem Training von uns reinschauen und am besten gleich mitmachen. Bring etwas zu trinken, Sportschuhe und viel Spaß mit smiley

Wir freuen uns auf Dich!

Wann?

  • Montags von 18:30 Uhr  bis 20:00 Uhr
  • Dienstags von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
  • Freitags von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Wo?

  • Montags und dienstags  in der Turnhalle der Georg-Büchner-Schule in Jügesheim
  • Freitags am Maingau- Energie- Stadium „Am Weichsee“ in Jügesheim
     

Ansprechpartnerin: Simone White: 0170- 461 03 53

 

Großes Familienfest am 1.Mai im Maingau-Energie-Stadion

 

Liebe TGS-Freunde,

es ist geschafft – ein Marathon-Wochenende mit  „Tanz in den Mai“, „TGS-Familienfest“ und der Rock-Nacht.

Allen ein herzliches DANKE für die Mitarbeit an vielen Ecken und Enden – so dass wir rundum zufrieden sein können! (Konstruktive Verbesserungsvorschläge können gerne an
daniel.mahr@tgsjuegesheim.de gesendet werden).

Viel Freude wünschen wir mit dieser kleinen Auswahl an Bildern zu den drei Veranstaltungstagen. (siehe auch Abteilung Fußball).

http://rodgauner.de/zp/Konzerte/02.05.2015-Rock-am-Weichsee/
http://rodgauner.de/zp/Konzerte/30.04.2015-Tanz-in-den-Mai-Hot-Stuff/

Bilder 1.Mai

Heide Klabers
und das Orga-Team

 

„So fit  mit Familie Schobert ins neue Jahr "

Unsere TGS-Sportabzeichen-Familie mit vollem Elan

Michael, Lena, Nicole und Malin Schobert

Herzlichen Glückwunsch für zweimal GOLD und zweimal SILBER!

Wer macht mit beim nächsten TGS-Sportabzeichentag am 19. Juli 2015.

Trainingszeiten erfahren sie über unsere TGS-Homepage oder info@tgsjuegesheim.de

 

Bilder des Kinderweihnachtstheaters

weitere Bilder finden Sie Hier.

 

 

Hier sehen wir die Tanzgruppe Lollipops der TGS Jügesheim mit ihrer Trainerin Angelika Stark.

Sie hatten einen Auftritt auf der Weihnachtsfeier der Stadt Rodgau.

 

„Tag der Jubilare“ im Haus der Begegnung

Schöne Begegnungen gab es im HdB in der Jügesheimer Vordergasse. Die TGS hatte zum Kirchgang geladen um den verstorbenen Mitgliedern zu gedenken. Anschließend folgte vis à vis der „Tag der Jubilare“, zu dem der Vorstand mit Heide Klabers an der Spitze bereits zum 4. Male einlud. Immerhin galt es 870 Jahre TGS Mitgliedschaft zu würdigen. Das Team Ehrenamt um Petra Sahm-Neuendorff hatte ganze Arbeit geleistet und den Saal festlich geschmückt. Die Gäste konnten empfangen werden. Nach einem kurzen Umtrunk im Foyer gab es ein festliches Menu. Der Vorstand hatte sich Zeit genommen, mit den Jubilaren einen schönen Nachmittag zu verbringen. Das bewährte Format gefällt den Gästen. Sie genossen es mit dem Vorstand Gespräche zu führen. In diesem Jahr gab es eine Sternstunde in der TGS Historie. Zum ersten Mal in der Geschichte wurde ein Mitglied für 80 jährige Mitgliedschaft in der TGS geehrt. Das kommt nicht alle Tage vor und war alleine deshalb etwas besonderes, weil der Jubilar Wendelin Werner von früher erzählte und es sich auch nicht nehmen ließ, der für Jubilare in der TGS verantwortlichen Maria Bonifer, ein persönliches Ständchen zu singen. So intonierte er nach seiner Ehrung: „Dein ist mein ganzes Herz“ unter dem großen Beifall der rund 80 Gäste. Die Fitness des Seniors ist erstaunlich. Mühelos erhob er sich aus seinem Rollstuhl und gab Anekdoten zum Besten. Sinnliche Worte fand er auch für seinen Mitstreiter bei den Wettkämpfen, Adam Mark, seinen Freund, der immer besser als er gewesen sei, aber leider in Stalingrad fiel. Gerne hätte er noch mehr Zeit mit ihm verbracht. Die Laudatio auf „Star“ hielt als 2. Vorsitzende Lothar Mark, der dessen Leistungsfähigkeit umschrieb mit: „Turne bis zur Urne ist ein bekanntes Fitnessprogramm der Turngesellen“. Wendelin Werner gehört der TGS seit 1934 an, er war ein fairer Sportsmann und sprang bereits 1938 beim TGM Jubiläum 6,10 Meter im Weitsprung. Außerdem war er auf dem Treppchen zu finden bei den Laufwettbewerben auf der kurzen Distanz. Wendelin Werner übernahm auch den Aufbau der TGS nach dem Krieg als Vorsitzender 1947 und 1948 bevor er das Amt in die bewährten Hände von Robert Haller legte. Der 94jährige Jubilar ist mit dem Ehrenamt fest verwachsen und noch heute als Sprecher im Heimbeirat vom Aureliushof Mainhausen aktiv, wo er „ dienstältester Gast“ ist, was große Heiterkeit auslöste.

Zuvor hatte Heide Klabers die Gäste begrüßt. Sie hielt Rückschau auf ein interessantes Jahr, das sie in der TGS erleben durfte. Spannende Aufgaben liegen hier täglich auf dem Tisch. „Ich übernehme die Aufgaben gerne, da ich weiß, dass ich sie nicht alleine lösen muss und mich auf eine Vielzahl von Helfern verlassen kann“ sagte die Vorsitzende unter dem großen Beifall der Gäste. „Ich freue mich über so viel Unterstützung, da macht das Ehrenamt Spaß“. Heide Klabers versprach den Jubilaren auch, dass die TGS ein fortschrittlicher Verein bleiben werde, mit klaren Visionen vor Augen. Mit TGMSV gebe es einen regelmäßigen Austausch mit einem klaren Ziel vor Augen: „Am Ende möchten wir die Fusion mit TGMSV, sie ist gut für die Mitglieder beider Vereine und die Bürger von  Jügesheim und auch von Rodgau“. Regelmäßige Konsultationen erleichtern derzeit bereits die Zusammenarbeit abteilungsübergreifend und in der Geschäftsstelle beider Vereine, so dass die Mitglieder davon profitieren.

Für 25jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Maria Schmack, Karin Koch, Jennifer Schmidt, Rosemarie Glab, Hagen Becker, Sabine Hahn, Alexander Petz, Sebastian Mahr, Hubert Heusner und Christina Grimm. Für 40jährige Mitgliedschaft wurde geehrt: Pia Scherer, Rolf Fengel, Heike Lederer, Helmut Becker, Gabriele Auth, Ulrike Kley, Konni Walter und Stefan Hammel. 50 Jahre dabei sind Peter Werner und Gerd Zobel. Den Stern für 60 Jahre TGS erhielten Dieter Heun und Willi Rebell und für 80 Jahre Wendelin Werner.

Die Chefin vom Team Ehrenamt, Petra Sahm- Neuendorff, würdigte verdiente Mitglieder aus den verschiedenen Abteilungen, die auch in den vergangenen Jahren wieder durch großes Engagement im Ehrenamt für die TGS eine große Stütze waren. Sie betonte, dass dieses Engagement in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit sei und deshalb den Dank der Gemeinschaft erhalte. Unter großem Applaus wurden sodann gewürdigt: Peter Otto, Susanne Mahr, Ralf Sanzenbacher, Erich Doscheck, Bernd Grimm, Maria Weitz, Mareike Sauer, Brigitte Zankl, Heinz Zankl und Jürgen Follmann. Weitere Bilder des Ehrentags können sie HIER sehen.

 

2.TGS-Vollmond-Lauf

Am 09.09.2014 Treffpunkt 20.30 Uhr am Weichsee

Der Mond war schon gut zu sehen als sich die 10 Nachtläufer auf den Weg machten.

6 Lauffreunde vom Fun und Run aus Urberach gesellten sich zu den vier TGS lern.

Vertreten war die Kinderturnabteilung, Leichtathleten und eine Läuferin aus der Vorstandsebene.

Stirn-und Taschenlampen wurden startklar gemacht und danach lief die Gruppe los. Das Tempo war

der Dunkelheit angepasst. Es war eine angenehme Atmosphäre, laue Spät-Sommernacht, nette

sympathische Läufer, 5 Mädels-5 Jungs. Eine Stunde ging es über Stock und Stein. Durch den dunklen

Wald  schimmerte immer mal wieder der Vollmond durch. In der Ferne leuchtete der

Wasserturm. Die Stimmen der Läufer hatten in der  Dunkelheit etwas  Beruhigendes. Der letzte

Kilometer lag außerhalb vom Wald. Jetzt liefen wir dem Mond entgegen. Am Parkplatz angekommen

tauschte man sich noch Adressen aus, dehnte die Muskulatur, und stellte sich auf für ein schönes

Gruppen-Mondschein-Bild. Der nächste Vollmondlauf ist am 07.10.2014.

Gastläufer sind  wieder gerne willkommen.

 

TGS Jügesheim  - Sommerferienspiele 2014 - waren voller Erfolg!

Auch in diesem Jahr hat die TGS Jügesheim wieder einige ereignisreich  Programmpunkte in den Ferienspielen gehabt, die für viel Spaß und Begeisterung gesorgt haben. Der Besuch des Frankfurter Flughafens mit einer Rundtour über die Start- und Landebahn, waren begeisternde 45 Minuten, in denen die Kinder den Flugzeugen sehr nah kamen. Ein gelungener Abschluss des Tages war der Besuch beim MC Donald, wo die Kinder sich noch einmal für die Heimfahrt stärken konnten.

Der Besuch im Offenbacher-Kletterwald war natürlich für die Kinder ein Adrenalin und Aktion reich geladener Tag. In verschiedenen Ebenen von 1-8 konnten die Kinder ihr Klettertalent unter Beweis stellen. Es ging durch Reifen, über dünne Seile, aber egal wie schwierig die Aufgabe war, jeder hat jedem geholfen.

Ein Runder Abschluss in der ersten Woche war der Tag im Jügesheimer Wald. Axel Trapp, auch „Wurzeltrapp“ genannt, hat diesen Namen, weil er sich Medizin aus Wurzeln macht. Er gründete 2004 die Wurzeltrapp Wildnisschule. Axel hat den Kindern gezeigt, wie man eine Scout Hütte baut, in der man übernachten kann. Auch das Spurenlesen war für die Kinder sehr interessant und ein gelungener Abschluss der ersten Woche.

In der zweiten Woche der Sommerferienspiele sind die Betreuer mit den Kindern in das Kindermuseum an der Konstablerwache gefahren. Dort konnten die Kinder spielerisch ihr Wissen unter Beweis stellen.

Ein weiterer wissensdurstiger Erlebnistag war der Frankfurter Zoo, indem die Kinder einige wunderbare Tiere kennen lernen konnten.


/de/Projekte/Sport-Gesundheitswoche-Hofgastein/Gedicht-Heidede.html

News der TGS Jügesheim

Sommerferienspiele 2015 (Allgemein) ... mehr
13.08.2015 ; 16:34Uhr


Aktuelles aus den Abteilungen

Guter Start ins neue Jahr für den TT-Nachwuchs der TGS (Tischtennis) ... mehr
01.02.2016 ; 21:57Uhr


Schneemarsch 2016 (Musik) ... mehr
27.01.2016 ; 10:30Uhr


Donnerstagswanderung am 14. Januar 2016 im vorderen Odenwald (Wandern) ... mehr
04.01.2016 ; 17:09Uhr


Jahresauftaktwanderung am 3. Januar 2016, 10:00 Uhr S-Bahn Juegesheim (Wandern) ... mehr
23.12.2015 ; 22:59Uhr


U9 ist Herbstrundenmeister (Fussball) ... mehr
17.12.2015 ; 00:06Uhr


Kalender

  Februar - 2016  
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
8910111213Gemarkungswanderung mit anschließendem Heringsessen bei TGMSV  
Gemarkungswanderung, Beginn an der Fussgaengerunterfuehrung am Alten Weg in Juegesheim um 14:00 Uhr. Gesonderte Einladung!!
14
15161718192021
22232425262728
29      
Powered by PHP-Webwork.de
  März - 2016  
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Powered by PHP-Webwork.de

Sponsoren